Suchmaschinenoptimierung, AdWords-Kampagnen, Webseitenoptimierung, Webseitenvaildierung » Webseitenoptimierung » Wie Farben wirken

Wie Farben wirken

Farben haben:

  • Psychologische Wirkungen
  • Symbolische Wirkungen
  • Kulturelle Wirkungen
  • Politische Wirkungen
  • Traditionelle Wirkungen
  • Kreative Wirkungen.

Psychologisch

Besonders deutlich tritt die Kontextabhängigkeit bei Grün zu Tage. Grüne Früchte sind meist unreif, ebenso der Grünschnabel. Im Allgemeinen wird Grün in der Natur aber mit Frische und Gesundem verbunden. Wir fahren ins Grüne kennzeichnet Erholung und den Wunsch nach Ruhe und Ausgeglichenheit. Im Straßenverkehr ist Grün positiv besetzt und steht für Freie Fahrt.

Tiefenpsychologische Farbtests symbolisieren Grün als Farbe der Mitte, zwischen Rot und Blau, welche für heiß und kalt sowie nah und fern (blauer Himmel) steht.

Symbolisch

Die symbolische Bedeutung einer Farbe entsteht durch Verallgemeinerung und Abstraktion der psychologischen Farbwirkung. Dadurch können Farben Begriffen zugeordnet werden:
Grün ist die Hoffnung.
Warum ist dieses Gefühl grün? Weil die Hoffnung in einer Zeit der Entbehrung entsteht. Sie wird assoziiert mit dem Frühling, der einem tristen Winter folgt, wo die neue Saat keimt, wo es an jeder Ecke grünt.

Kulturell

Die Lebensweise einer Kultur hat großen Einfluss auf die Farbwirkungen. Grün ist für uns die normale Landschaftsfarbe. Wüstenbewohner verbinden sie mit dem Paradies. Sie ist die heilige Farbe des Islam. Der höchste ägyptische Gott hat grüne Haut.
Ein blauer Engländer ist melancholisch, ein blauer Deutscher betrunken.

Politisch

Politisch gesehen haben Farben eine eigene Symbolik, die meist alten Wappen- und Flaggenfarben entspringt, aber auch kulturell beeinflusst ist.

Traditionell

Früher war die Kleidungsfarbe eine Sache des Geldbeutels. Teuere Stoffe wurden mit teuren Farben gefärbt, billige Stoffe mit billigen Farben. Auch die Flaggen mussten sich so manchem Diktat der Färbekunst beugen. Unsere Sprache kennt noch heute viele alte Farbweisheiten, z.B. Blaumachen.

Kreativ

Der Mut, Konventionen zu durchbrechen, wird in der Farbgestaltung als Kreativität gesehen:

  • Dabei muss die neue Farbgebung verständnisgerecht, materialgerecht und verbrauchsgerecht sein.
  • Werden Farben irreal, muss die Form real bleiben!
  • Verständnisgerecht:
    Ergonomische Belange führen zu einer einfachen und intuitiven Bedienung. Der gelbe Notausschalter und die blaue Stopptaste stiften Verwirrung.
    Ist eine Farbe verständnisgerecht, darf sie nicht verändert werden!
  • Materialgerecht:
    Blaue Wolle, blaues Leder sind okay. Ein blauer Pelz wirkt synthetisch. Blaues Eis und blaue Limonade trennen jung von alt. Blaue Butter sieht ekelerregend aus.
  • Verbrauchsgerecht:
    Billige und kurzlebige Dinge werden eher in ungewöhnlichen Farben akzeptiert als Dinge mit engem persönlichem Bezug.

Quelle: Tipps & Tricks für mehr Erfolg - Der Elektronische Knigge


Schlagwörter: Suchmaschinenoptimierung, AdWords-Kampagnen, Webseitenoptimierung, Webseitenvaildierung, Webseitenoptimierung, Wie Farben wirken.

[ ⇐ Zurück ]   [ ⇑ Nach oben ]   [ Π Drucken ]  
 
Besucher:      Letzte Änderung: Dienstag, 22.04.2008