Suchmaschinenoptimierung, AdWords-Kampagnen, Webseitenoptimierung, Webseitenvaildierung » Optimierungstipps » Verlinkung » NOFOLLOW-Links

NOFOLLOW-Links

Links, denen Suchdienste nicht folgen sollen

Es gibt Fälle, bei denen Suchdienste Verweisen nicht folgen sollen. Ein solcher Anwendungsfall ist bei CMS, wenn mit unterschiedlichen Webadressen auf gleiche CMS-Seiten verwiesen wird und dadurch doppelte Inhalte erzeugt werden.

Dabei gilt, wird einem Verweis gefolgt, so vererbt dieser auch seine Popularität. Daraus ergibt sich ein weiterer Anwendungsfall - und zwar, wenn die Linkpopularität nicht an das Verweisziel vererbt werden soll.

Dazu gibt es vier Möglichkeiten:

  • per robots.txt
  • per Metatag
  • per Linkattribut
  • Link ohne A-Tag.

 

Robots.txt

In der Datei robots.txt verbieten Sie per NOFOLLOW-Befehl den Suchdiensten, Links auf den betreffenden Seiten zu folgen. Da Suchdienste diese Datei standardmäßig auswerten, haben Sie eine zentrale Stelle, bei der Sie das Folgen von Verweisen verbieten.

 

Robots-Metatag

Im Robots-Metatag jeder Webseite legen Sie fest, ob den Verweisen der betreffenden Seite gefolgt werden darf. Darf einem Verweis nicht gefolgt werden, so vererbt der Link auch keine Linkpopularität.

 

<meta name="robots" content="INDEX,NOFOLLOW" />

 

 

Per Linkattribut

Das Robots-Metatag wirkt sich global, also auf das Verfolgen aller Links einer Webseite aus. Entweder wird allen Verweisen gefolgt oder allen Verweisen nicht gefolgt. Um pro Link festzulegen, ob ihm gefolgt werden darf, gibt es ein zusätzliches Attribut für das Linktag:

 

<a href="http://123-suchmaschinenoptimierung.com/index.php?id=203"
rel="NOFOLLOW" target="_blank"> ...

 

Diese Möglichkeit wurde 2005 von Google eingeführt und von den anderen großen Suchdiensten übernommen. Sie ist konform mit HTML 4.01. Ziel ist die Eindämmung von Suchmaschinenspam.

Beispielsweise wird in Internetforen den Signaturlinks standardmäßig das Rel-Nofollow-Attribut angehängt. Für Suchdienste sind solche Links damit nicht existent.

 

Link als Text (Textlink)

Die einfachste und sicherste Möglichkeit besteht darin, den Link nur als Text anzugeben, d.h. ohne Linktag:

Über diesen Link erhalten Sie dieselbe Webseite:
http://123-suchmaschinenoptimierung.com/index.php?id=203 .

Nutzer des Internetbrowsers Firefox können sich eine Erweiterung installieren, mit der sie einfach solchen Textlinks folgen können. Suchmaschinen betrachten einen solchen Link nur als Text.

Die bloße Suche nach http://123-suchmaschinenoptimierung.com/index.php?id=203 würde sicher diesen Text in dieser Seite finden, die Webadresse selbst jedoch nicht, da der Suchdienst die Adresse als solche nicht wahrgenommen hat.


Schlagwörter: Suchmaschinenoptimierung, AdWords-Kampagnen, Webseitenoptimierung, Webseitenvaildierung, Optimierungstipps, Verlinkung, NOFOLLOW-Links.

[ ⇐ Zurück ]   [ ⇑ Nach oben ]   [ Π Drucken ]  
 
Besucher:      Letzte Änderung: Samstag, 29.09.2007