Suchmaschinenoptimierung, AdWords-Kampagnen, Webseitenoptimierung, Webseitenvaildierung » Linkoptimierung » Massenindizierung » Wechselnde Seitenverzeichnisse

Wechselnde Seitenverzeichnisse

Wie bereits erwähnt, empfiehlt Google, nur maximal 100 Verweise auf einer Webseite unterzubringen. Sicher wird Google nicht nach 100 Verweisen mit dem Linksammeln aufhören, aber sicher bei 200 oder spätestens bei 500.

Wenn Sie lange Linklisten in Ihren Seitenverzeichnissen oder gar Kategorieseiten haben, bringen Sie doch etwas Abwechselung hinein! Sortieren Sie wöchentlich anders. Zeigen Sie die eine Woche Links mit dem Buchstaben A und die darauf folgende Woche mit B beginnende Verweise automatisch an. D.h. auf der Seitenverzeichnishauptseite haben Sie eine buchstabenweise Listung der untergeordneten Seitenverzeichnisse. Darunter stellen Sie wochenweise den Inhalt einer anderen Unterseite automatisch dar.

Das Gleiche lässt sich auch mit Kategoriesierungen anstellen. Sinnvoll sind auch parallele Seitenverzeichnisse bzw. vor allem Produktlisten. Diese könnten alphabetisch, nach Material, nach Hersteller, nach Preisgruppen und nach Einsatzgebiet gruppiert sein.

 

Weiter mit dem Einsatz von Subdomänen.


Schlagwörter: Suchmaschinenoptimierung, AdWords-Kampagnen, Webseitenoptimierung, Webseitenvaildierung, Linkoptimierung, Massenindizierung, Wechselnde Seitenverzeichnisse.

[ ⇐ Zurück ]   [ ⇑ Nach oben ]   [ Π Drucken ]  
 
Besucher:      Letzte Änderung: Samstag, 22.09.2007